Benefizveranstaltung

Am 07. Mai 2016 hier in Berlin organisiert Ethio Berlin Verein eine Benefiz – Veranstaltung für Hunger leidende Menschen im Heimatland Äthiopien

Hauptgäste für die Veranstaltung waren:

  • Bundesminister für Entwicklung und Zusammenarbeit Gerd Müller
  • Prinz Asfawossen Assrate, gebürtiger Äthiopier und Bestsellerautor,  ausgezeichnete Bücher u.a.:
    “Manieren” und “Die neue Völkerwanderung: Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten”.
    Er ist Gründer der ersten äthiopische Menschenrechts-organisation „Council for Civil Liberties in Ethiopia“ sowie der Gesellschaft zur Erhaltung und Förderung der äthiopischen Kultur, „Orbis Aethiopicus“
  • Evangelische Gemeinde hier in Berlin Kirchenvertreter
  • Viele Gäste und Bekannte und Freunde Äthiopien

Bundesminster Gerd Müller konnte an der Veranstaltung leider nicht persönlich kommen, so schickte er ein Grusswort, dass bei der Eröffnung der Veranstaltung gelesen wurde.

Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate hielt die Eröffnungsrede und einen Vortrag über die Geschichte Äthiopiens und die Ursachen der Hungerkatastrophe.
Im allgemeinen wurde der Abend mit lebendige Diskussion belebt und Geld für die Hunger leidenden Menschen gesammelt. Das gespendete Geld wurde über die Global Alliance Organisation an die Not leidende Menschen gesendet.

 


Dr. Tarekeg, Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate, Haile Mengesha, Susanne Ziegler

Demonstration am 9. September 2016

Die Demontration wurde vom Verein Ethio Berlin organisiert.
– demonstriert wurde gegen die authoritäre Regierung in Äthiopien.
– demonstriert wurde gegen die Zusammenarbeit der EU mit der authoritären äthiopischen Regierung.
– demonstriert wurde für die Achtung der Menschenrechte und für Meinungsfreiheit in Äthiopien!